Extraterrestri

NOTA IMPORTANTE

Questa è una traduzione non ufficiale e non autorizzata di una pubblicazione FIGU.

1998

DEU

ITA

 

Ausserirdische

Extraterrestri 

 

Oft werde ich gefragt, ob denn nur gerade die Plejadier/Plejaren als Ausserirdische zur Erde kämen.

Spesso mi viene chiesto se i Plejaren siano gli unici extraterrestri ad arrivare sulla Terra.

Das ist natürlich nicht der Fall, denn es existieren noch verschiedene andere Ausserirdische, die in den irdischen Luftraum einfliegen und auch oft beobachtet werden können.

Ovviamente non è così, perché esistono anche diversi altri extraterrestri che entrano nello spazio aereo terrestre e che spesso possono essere osservati.

Es sind dies teils Angehörige der plejadisch-plejarischer Föderation, die jedoch nicht zu jenen Fremden gezählt werden dürfen, welche von Planeten und Sonnensystemen stammen, die keinerlei Bewandtnis mit den Plejaden/Plejaren und deren Föderationswelten haben.

Sono in parte appartenenti alla Federazione Plejaren, i quali, tuttavia, non possono essere considerati come alieni provenienti da pianeti e sistemi solari che non hanno nulla a che fare con i Plejaren e i mondi della loro Federazione.

Diese fremden Ausserirdischen kommen von verschiedensten Sternensystemen, die in der Regel zu unserer Galaxie resp. Milchstrasse gehören, wobei jedoch auch Ausnahmen existieren, jedoch nur sehr geringe, da die Ausserirdischen aus fremden und Millionen von Lichtjahren entfernten Galaxien stammen.

Questi extraterrestri “stranieri” provengono dai più diversi sistemi stellari, che di solito appartengono alla nostra galassia, vale a dire alla Via Lattea; ma esistono delle eccezioni, anche se molto rare, quando gli extraterrestri provengono da galassie aliene a milioni di anni luce di distanza.

Dies ist jedoch derart gering zu beachten, dass nur von einer Seltenheit gesprochen werden kann. 

Tuttavia, si tratta di un aspetto di tale scarsa importanza che si può parlare solo di una rarità. 

In bezug auf Ausserirdische und Kontakte mit ihnen sowie in bezug auf beobachtete UFOs ist in jedem Fall Vorsicht geboten, denn es stimmt noch lange nicht alles, was in dieser Beziehung so gesagt und behauptet wird.

Per quanto riguarda gli extraterrestri e i contatti con loro, nonché nei riguardi degli avvistamenti UFO, occorre comunque essere prudenti, perché non tutto ciò che viene detto e affermato in merito corrisponde al vero.

Bei Beobachtungen von UFOs können sowohl Täuschungen vorliegen als auch das tatsächliche Beobachten von ausserirdischen Flugapparaten usw.

Negli avvistamenti UFO possono esserci sia inganni che effettivi avvistamenti di velivoli extraterrestri ecc.

Dabei abzuklären, worum es sich bei einer solchen Beobachtung handelt, ist oft sehr schwierig.

Spesso, in tali avvistamenti, è molto difficile capire di che cosa si tratti.

Doch darf angenommen werden, dass ein gewisser kleiner Prozentsatz aller Beobachtungen tatsächlich auf ausserirdische Fluggeräte zurückführt, die immer häufiger rund um die Welt beobachtet werden.

Tuttavia, è ragionevole supporre che una certa percentuale di tutti gli avvistamenti sia effettivamente riconducibile a dei velivoli extraterrestri, che sempre più spesso vengono avvistati in tutto il mondo.

Die Grosszahl der Beobachtungen entspricht jedoch nicht der Wirklichkeit, sondern beruht auf Einbildungen und dergleichen, die vielfach nur die Folge von irgendwelchen Science-fiction-Filmen usw. sind, durch die dafür anfällige Menschen zu Phantasien angeregt werden, durch die sie dann einbildungsmässige Dinge am Himmel sehen oder erleben, die mit der Wirklichkeit nichts zu tun haben.

La maggior parte degli avvistamenti, tuttavia, non corrisponde alla realtà, ma si basa su illusioni e simili, che spesso sono solo la conseguenza di film di fantascienza ecc. che inducono le persone vulnerabili ad avere delle fantasie, attraverso le quali possono vedere o sperimentare cose illusorie nel cielo che non hanno nulla a che fare con la realtà.

Und gerade diese Einbildungen, die oft bis zu Realvisionen reichen, sind sehr häufig, was nun aber nicht der Tatsache Abbruch tun und heissen soll, dass alle UFO-Beobachtungen dieser Form sind, denn tatsächlich gibt es noch genügend UFO-Beobachtungsfälle, die unzweifelhaft auf einem wirklichen Erscheinen solcher ausserplanetarischer und teilweise auch andersdimensionierter Flugkörper beruhen, die nichts zu tun haben mit den Plejadiern/Plejaren und ihren Föderationsverbündeten, sondern die zu anderen Welten und Zivilisationen gehören.

E sono proprio queste illusioni, che spesso si estendono fino a delle Realvision, ad essere molto frequenti, il che non vuol dire che tutti gli avvistamenti UFO siano riconducibili a questo, perché in effetti ci sono abbastanza casi di avvistamenti UFO che si basano indiscutibilmente sulla reale presenza di un qualche velivolo extra planetario, e in parte extra dimensionale, che non hanno nulla a che fare con i Plejaren e gli appartenenti alla loro Federazione, ma appartengono a mondi e civiltà diversi.

Hinsichtlich der Kontakte mit Ausserirdischen verhält es sich teilweise gleichermassen wie mit den UFO-Beobachtungen phantasiehervorgerufener Form, denn tatsächlich kommen irgendwelche Kontakte mit Ausserirdischen nur in äusserst seltenen Fällen zustande, und dies in der Regel auch nur in ungewollter Form.

Per quanto riguarda i contatti con gli extraterrestri le cose non sono molto diverse dagli avvistamenti UFO evocati dalla fantasia, perché di fatto un qualunque contatto con gli extraterrestri avviene solo in casi estremamente rari, e di solito solo in forma involontaria.

Bewusst werden Kontakte durch Ausserirdische mit Erdenmenschen normalerweise nur höchst selten aufgenommen, wobei die sogenannten Examinationskontakte überwiegen, bei denen Erdenmenschen für Examinationen resp. Untersuchungen ‹entführt› und in Raumschiffe geholt werden.

I contatti consapevoli degli extraterrestri con esseri umani della Terra sono di solito estremamente rari, in quanto prevalgono i cosiddetti contatti esaminativi, nei quali gli esseri umani della Terra vengono ‹rapiti› e trasportati nelle astronavi per osservazioni e analisi.

Diese Examinationskontakte jedoch haben nichts mit der Massenhysterie der angeblichen Entführungen zu tun, bei denen den ‹Entführten› Schmerzen zugefügt oder ihnen Sperma oder die Leibesfrucht gestohlen werden soll, um eine neue Spezies von Menschen zu züchten usw.

Questi contatti esaminativi, tuttavia, non hanno nulla a che vedere con l’isteria di massa dei presunti rapimenti, nei quali i ‹rapiti› vengono fatti soffrire o viene rubato loro lo sperma o il feto per allevare una nuova specie di esseri umani ecc.

Vielfach beruht diese Massenhysterie auf irgendwelchen Phobien, unter denen die angeblich Entführten leiden, sowie auf Schlaflähmungsvisionen und Realvisionen usw., die dem davon Menschen den Eindruck vermitteln, dass er ein tatsächliches Erlebnis habe oder gehabt habe.

In molti casi questa isteria di massa si basa su una qualche fobia di cui soffrono i presunti rapiti, come pure sulle visioni da paralisi del sonno e sulle Realvision ecc., che danno alle persone l’impressione di aver vissuto o di stare vivendo una reale esperienza.

— Da gibt es aber noch alle jene, welche behaupten, dass sie mit Ausserirdischen physische oder telepathische Kontakte pflegten, meist verbunden mit religiös-sektiererischen Wahnbelehrungen und Behauptungen, die keiner Vernunft standhalten.

– Ma vi sono anche tutti quelli che affermano di avere contatti fisici o telepatici con gli extraterrestri, per lo più associati con deliranti insegnamenti ed affermazioni religioso-settario che non reggono alla ragione.

Gerade solche religiösen Wahnbelehrungen und Behauptungen aber sind es in dieser Sache, von denen sich sehr viele Menschen angesprochen fühlen und diesen ‹Kontaktlern› glauben, die in Wahrheit entweder profitbesessene Betrüger, sektiererisch ausgeflippte Fanatiker oder einfach Scharlatane sind, die aber allesamt ihre Gläubigen an der Nase herumführen.

Ma sono proprio tali affermazioni e insegnamenti deliranti religiosi che, in questo caso, suscitano l’interesse di un gran numero di persone che si sentono coinvolti e credono a questi ‹contattisti›, che in realtà sono imbroglioni ossessionati dal profitto, fanatici settari flippati o semplici ciarlatani che si prendono gioco di tutti i loro fedeli.

Zu vergessen sind dabei allerdings auch nicht die Wahnkranken, die an irgendwelchen schizophrenen Formen einfach an Einbildungen leiden usw.

Ma non bisogna dimenticare i malati di mente che, a causa di qualche forma schizofrenica, soffrono semplicemente di allucinazioni ecc.

Also ist am Himmel der Kontakte mit Ausserirdischen grösste Vorsicht geboten, denn zuviel daran ist Lug, Betrug, Schwindel, Scharlatanerie und Spekulation usw., wobei auch die wahrheitsverachtenden Bemühungen und Verfälschungs- sowie Desinformationsmachenschaften der Regierungen eingeschlossen sind, durch die unglaubliche Lügen, Verleumdungen, Fälschungen und Betrügereien in die Welt gesetzt und begangen werden, um die Wahrheit zu verschleiern, zu dementieren und zu leugnen.

Dunque, nella galassia dei contatti con gli extraterrestri è richiesta la massima cautela, perché troppe sono le menzogne, gli inganni, le frodi, le ciarlatanerie e le speculazioni ecc. compresi gli sforzi a disprezzo della verità, le falsificazioni, nonché le macchinazioni di disinformazione da pare dei governi che fanno circolare e fomentano incredibili menzogne, calunnie, falsificazioni e inganni per coprire, smentire e negare la verità.

Der UFO-Absturz von Roswell ist nur eines von vielen unrühmlichen Beispielen.

L’incidente UFO di Roswell è solo uno dei tanti ingloriosi esempi.

Natürlich arbeiten nicht alle irdischen Regierungen und Militärs in dieser schmierigen Form, doch sind es deren viele.

Certo, non tutti i governi terrestri e le forze militari operano in questo modo, ma sono in molti a farlo.

Und diese bekommen immer mehr Schwierigkeiten mit jenen des Volkes, die sich reell um die UFO-Aufklärung und die damit zusammenhängenden Geschehen interessieren, denn sie setzen Dampf hinter die Regierungen, deren Militärs und Geheimdienste.

E questi stanno incontrando sempre più difficoltà con coloro che sono realmente interessati ad un chiarimento sugli UFO e alle attività ad esso connesse, perché stanno mettendo il carro davanti ai governi, ai loro militari e ai servizi segreti.

Die Zeit drängt nämlich immer mehr, weil immer mehr UFO-Vorfälle stattfinden und auch die reinen UFO-Beobachtungen immer mehr zunehmen.

Il tempo stringe sempre di più, perché si verificano sempre più casi ufologici e anche i puri avvistamenti UFO sono in continuo aumento.

So nützt den Verantwortlichen ihr Lügen, Verleumden und Dementieren immer weniger, weshalb sie sich einer neuen Verschleierungstechnik zuwenden, um die tatsächliche Existenz der Ausserirdischen sowie deren Besuche auf der Erde geheimzuhalten.

I responsabili traggono sempre meno beneficio da bugie, calunnie e smentite, e per questo motivo hanno adottato una nuova tecnica di camuffamento per nascondere l’effettiva esistenza degli extraterrestri nonché le loro visite sulla Terra.

Ihre neue Methode heisst, alles zu dämonisieren, was mit UFOs und Ausserirdischen zu tun hat.

Il loro nuovo metodo è quello di demonizzare tutto quello che ha a che fare con gli UFO e gli extraterrestri.

Dabei gilt es auch zu verhindern, dass Kontakte mit Ausserirdischen und Zivilisten zustandekommen, weil das nicht mehr kontrolliert werden kann und weil in der Regel die Zivilisten, die nicht unter einem militärischen oder geheimdienstlichen Geheimhaltungsstatus stehen, sich nicht scheuen, solche Erlebnisse und Vorkommnisse öffentlich bekanntzugeben.

In tale contesto, occorre inoltre evitare i contatti con gli extraterrestri e con i civili, in quanto ciò non è più controllabile e, di norma, i civili non sottostanno ad uno stato di segretezza militare o dei servizi segreti, e non esitano a rendere pubblici tali avvenimenti ed esperienze.

Solche Öffentlichkeitsinformationen sind aber äusserst unbequem und sowohl für die Regierungen als auch für die Militärs und Geheimdienste usw. äusserst gefährlich, denn ihre Machtstrukturen könnten ins Wanken geraten. 

Tali informazioni pubbliche sono estremamente scomode e pericolose, sia per i governi che per i militari e i servizi segreti ecc., perché in grado di minacciare le loro strutture di potere. 

 

nave a raggi Plejaren

 

Das waren sich eine ganze Reihe Machthaber sowie ihre Militärs und Geheimdienste schon im Ersten Weltkrieg klar, als über den Schlachtfeldern Europas UFOs beobachtet wurden, deren Erscheinen man jedoch geheimhielt.

Questo lo avevano già capito un gran numero di potenti, nonché i loro militari e servizi segreti già durante la Prima Guerra Mondiale, quando sui campi di battaglia d’Europa venivano avvistati degli UFO, la cui comparsa veniva tuttavia tenuta segreta.

Gleichermassen ging es zu im Zweiten Weltkrieg, als die Foo-Fighters überall auftauchten.

Allo stesso modo avvenne con la Seconda Guerra mondiale, quando i Foo-Fighters sono apparsi ovunque.

Zwar wurde von Militärs und Geheimdiensten und obersten Regierungsstellen bereits im Ersten und Zweiten Weltkrieg festgestellt, dass die UFOs erdfremder Herkunft waren, doch wurde das geheimgehalten.

Sebbene già durante la Prima guerra mondiale i militari, i servizi segreti e le massime autorità constatarono che gli UFO erano di origine extraterrestre, questo venne tenuto segreto.

Die Tatsache der ausserirdischen Herkunft der Fluggeräte wurde in Amerika durch die Beobachtung einer Landung eines solchen Objektes erkannt, bei dem vier fremdartig gekleidete menschliche Wesen ausstiegen, die in der Umgebung einige Pflanzen einsammelten, wieder in ihr Gerät stiegen und wegflogen.

La realtà dell’origine extraterrestre dei velivoli è stata riconosciuta in America con l’osservazione di un atterraggio di uno di questi oggetti, dal quale scesero quattro creature umanoidi vestite in modo strano che raccolsero alcune piante nei dintorni, tornarono nel loro apparecchio e volarono via.

Die Beobachter dieses Vorkommnisses waren zwei Militärangehörige, die fügungsweise gerade in jener Gegend ihren Urlaub verbrachten.

Gli osservatori di questo avvenimento furono due militari, che casualmente stavano trascorrendo le loro vacanze proprio in quella zona.

Die beiden meldeten den Vorfall der nächstgelegenen Militärstelle, die geheime Untersuchungen und Abklärungen durchführen liess, wie dies auch schon in andern gleichartigen Fällen geschah, die sich zuvor und auch nachher noch mehrmals ergaben.

I due riferirono l’accaduto alla più vicina base militare, la quale fece condurre ricerche e indagini segrete, come già accaduto anche in altri casi simili, più volte verificatesi, sia prima che dopo.

Alles geschah jedoch unter strengster Geheimhaltung, wie die Plejadier/Plejaren versichern, folglich die Öffentlichkeit ebenso keinerlei Kenntnis von diesen Vorfällen erhielt, wie auch nicht das Gros der Regierung, des Militärs und der Geheimdienste.

Tutto, però, è avvenuto nel più rigoroso riserbo, come assicurano i Plejaren, il che significa che l’opinione pubblica non è stata informata di questi incidenti, né la maggior parte del governo, dell’esercito e dei servizi segreti.

Es waren stets nur gerade die höchsten Stellen und Beamten, die in die Geheimnisse eingeweiht wurden.

Sono sempre state le più alte autorità e i più alti funzionari ad essere al corrente dei segreti.

Und diese waren es dann auch, die schon damals Verschleierungstaktiken ausarbeiteten und bemüht waren, die meisten ihrer Untergebenen und das gesamte Volk zu täuschen.

Sono stati proprio loro a mettere in atto tattiche di occultamento cercando di ingannare la maggior parte dei loro subordinati e l’intera popolazione.

Es sollte vermieden werden, dass einerseits alles bekannt wurde und andererseits, dass Uneingeweihte und nicht zum Stillschweigen Vereidigte oder gar Zivilpersonen mit Ausserirdischen in Kontakt treten konnten.

Bisognava evitare che, da un lato si venisse tutto allo scoperto, e dall’altro, che i non addetti, quelli che non sottostanno all’obbligo del silenzio, o i civili, non entrassero in contatto con gli extraterrestri.

Also wurde eine Möglichkeit gesucht, die Menschen in bezug auf Ausserirdische in Angst zu versetzen, damit sich bei einer möglichen Landung oder bei einem Absturz von ausserirdischen Flugkörpern keine Kontakte ergaben. 

Quindi si è cercato un modo per spaventare le persone nei confronti degli extraterrestri, in modo che, in caso di atterraggio o di caduta di velivoli extraterrestri, non ci sarebbero stati contatti. 

 

Natürlich gab es auch schon damals zivile Beobachter von UFOs, doch wurde darüber grundsätzlich nichts in den öffentlichen Medien bekanntgegeben, wenn dies zu vermeiden war.

Ovviamente anche allora erano presenti osservatori civili di UFO, ma in linea di principio non è stato reso noto nulla ai mezzi di comunicazione pubblici, se questo si poteva evitare.

Also liess man die Bevölkerung im Glauben, dass die seltsamer Fluggeräte eigene geheime Flugmaschinen seien, die eben erst einmal getestet würden.

Quindi, si è fatto credere alla popolazione che gli strani velivoli fossero i loro stessi velivoli segreti, che venivano testati per la prima volta.

Bewusst wurde also bereits damals das Volk hinters Licht geführt.

Pertanto, già allora il popolo fu deliberatamente ingannato.

Es wurde verschwiegen, was die UFOs effectiv waren, nämlich ausserirdische und teilweise fremddimensionierte interplanetare Fluggeräte, die von intelligenten erdfremden Besatzungen gesteuert wurden.

Non venne detto nulla su quello che erano effettivamente gli UFO, vale a dire velivoli extraterrestri interplanetari e in parte extradimensionionali, guidati da equipaggi intelligenti non terrestri.

Die Fluggeräte wurden damals natürlich noch nicht als UFOs bezeichnet, sondern mit anderen Namen belegt.

All’epoca i velivoli non erano ancora stati definiti UFO, ma venivano chiamati con altri nomi.

Das aber trägt der Tatsache nichts ab, dass bereits nach dem Ausbruch des ersten Weltkrieges der amerikanische Präsident, Woodrow Wilson, im Jahre 1915 eine Geheimhaltung im Bezug auf die ausserirdischen Flugobjekte anordnete und Massnahmen erliess, die sich mit den beschriebenen decken.

Ma ciò non toglie nulla al fatto che, già dopo lo scoppio della Prima guerra mondiale, il presidente americano Woodrow Wilson, nel 1915 ordinò di mantenere il segreto nei confronti dei velivoli extraterrestri e dispose delle misure che coincidono con quanto qui descritto.

Diesem inoffiziellen, geheimen Erlass folgten auch die US-Präsidenten Warren G. Harding sowie Alvin Coolidge, Herbert Hoover und Franklin D. Roosevelt, wobei dann besonders Roosevelt die letztendlich treibende Kraft dafür war, dass die Angst vor ausserirdischen Eroberern bis zur Panik geschürt wurde, und zwar durch eine perfide Machenschaft zusammen mit dem Geheimdienst, durch den Buchautoren unter Todesdrohungen gesetzt wurden, um ein äusserst echt wirkendes Horrorszenario zu starten.

Questo decreto segreto non ufficiale, è stato seguito anche dai presidenti degli Stati Uniti Warren G. Harding, nonché Alvin Coolidge, Herbert Hoover e Franklin D. Roosevelt. Fu in particolar modo Roosevelt ad aver agito da catalizzatore per fomentare la paura dei conquistatori extraterrestri fino al panico grazie a una perfida macchinazione con i servizi segreti, i quali hanno minacciato di morte due autori di libri, per creare un vero e proprio scenario dell’orrore.

Später war dann auch der US-Präsident Harry S. Truman in die Verschwörung mit hineinbezogen, der dann sogar an UFO-Absturzorten als höchster Beobachter mitwirkte.

In seguito, anche il presidente degli Stati Uniti Harry S. Truman venne coinvolto in questa cospirazione, il quale fu persino uno dei principali testimoni presenti in un luogo di uno schianto di un UFO.

Jedoch nicht nur in Amerika tat sich einiges dieser Art, denn auch in Russland — wie auch in andern Ländern — war man auf de UFOs aufmerksam geworden und in geheimer Weise der Ansicht, dass es sich dabei um ausserirdische Fluggeräte handeln musste — auch wenn immer wieder dazwischen Stimmen von Uneingeweihten laut wurden, in Russland wie in Amerika -, dass es sich dabei um neuartige Flugzeuge der Feinde handle.

Ma non solo in America sono successe molte cose del genere, perché anche in Russia – come in altri paesi – si era venuti a conoscenza degli UFO e si riteneva, in segreto, che si trattasse di velivoli extraterrestri – anche se le voci dei non addetti ai lavori continuavano ad arrivare, sia in Russia che in America, secondo le quali si trattava di un nuovo tipo di velivolo nemico.

Der Parteichef und Diktator Jossif W. Stalin war z. B., wie verschiedene US-Präsidenten, verschiedentlich Beobachter von UFOs, von denen er schnell überzeugt war — trotz der Angst vor neuen Flugzeugen der Amerikaner-, dass es sich dabei um Fluggeräte erdfremder Intelligenzen handelte.

Il leader del partito e dittatore Josef W. Stalin ad esempio, come diversi presidenti degli Stati Uniti, molti dei quali osservatori di UFO, fu rapidamente convinto – nonostante il timore dei nuovi aerei americani-, che si trattasse di velivoli di intelligenze non terrestri.

Eine Tatsache, die er jedoch niemals öffentlich bekanntmachte, wie dies auch mit der Tatsache geschah, dass praktisch alle UFO-Beobachtungen in der Sowjet-Union unter Geheimverschluss fielen. 

Un fatto questo, che non è mai stato reso pubblico, come del resto anche il fatto che praticamente tutti gli avvistamenti UFO nell’Unione Sovietica sono stati segretati. 

Die Verdunkelungs-, Verleumdungs- und Verschleierungsmachenschaften vieler Regierungen, Militärs und Geheimdienste usw. verschiedener Länder begannen also schon sehr früh, und zwar viel früher, als von den reellen UFO-Forschern allgemein angenommen wird.

I piani di oscuramento, diffamazione e dissimulazione di molti governi, militari e servizi segreti ecc. di diversi paesi sono iniziati molto presto, molto prima di quanto generalmente ritenuto dai veri ricercatori UFO.

Gemäss den Erklärungen der Plejadier/Plejaren waren aber speziell die Amerikaner in dieser Hinsicht führend, wobei diese auch jene waren, welche schon früh handfeste Beweise der Existenz ausserirdischer Flugkörper in Händen hielten, und zwar nicht erst seit dem Roswell-Fall.

Secondo le dichiarazioni dei Plejaren, furono in particolare gli americani a svolgere un ruolo guida da questo punto di vista, anche perché furono proprio questi ad ottenere prima di tutti le prove tangibili dell’esistenza dei velivoli extraterrestri, e non solo dopo il caso Roswell.

Wahrheitlich sind den Amerikanern bereits früher Trümmerteile abgestürzter ausserirdischer Fluggeräte sowie verstümmelte Leichen Ausserirdischer in die Hände gefallen, was jedoch unter strengste Geheimhaltung fiel und wobei, wie die Plejadier/Plejaren erklären, auch unerwünschte UFO-Absturz- und UFO-Bergungsbeobachter sowie UFO-Bergungsmitarbeiter ‹ausgeschaltet› oder unter schwersten Drohungen zum Stillschweigen gezwungen wurden.

Gli americani, infatti, avevano già messo le mani su dei pezzi di rottami di velivoli extraterrestri precipitati, nonché su di cadaveri mutilati di extraterrestri, cosa che tuttavia è finita sotto la più severa segretezza e, come spiegano i Plejaren, osservatori di UFO e di UFO precipitati, come pure i loro collaboratori vennero ‹messi a tacere› o costretti al silenzio sotto gravi minacce.

Damit war aber noch lange nicht genug, denn je länger die UFO-Erscheinungen in der neuen Zeit beobachtet wurden, desto geheimer wurden diese behandelt, und zwar nicht zuletzt deswegen, weil von der amerikanischen Regierung und deren Militärs sowie Geheimdienste der Einflug Ausserirdischer und die Versklavung der irdischen Menschheit durch die Eindringlinge befürchtet wurde.

Ma non era abbastanza, perché tanto più a lungo sono stati osservati i fenomeni UFO nella nuova era, quanto più segretamente sono stati trattati; non da ultimo perché il governo americano e i suoi militari, nonché i servizi segreti temono che l’umanità terrestre possa venir schiavizzata dall’incursione aerea degli invasori extraterrestri.

Und da die Bevölkerung im Unwissen über die Wahrheit der Existenz der Ausserirdischen gelassen werden sollte, nichtsdestoweniger jedoch Angst gegen die Ausserirdischen im Volke entwickelt werden musste, aus der ein weitgreifender Hass gegen die Eindringlinge entstehen und daraus wiederum eine hassgesteuerte Verteidigungswut resultieren sollte, verfielen die US-Präsidentschaft sowie die Führungsoffiziere der Militärs und der Geheimdienste usw. auf die psychologisch ausgefeilte Idee ein Horrorszenario in Sachen Ausserirdischer auszuarbeiten und dieses derart zu starten, dass nicht nur Amerika davon befallen würde, sondern auch grosse Teile der restlichen Welt.

E poiché la popolazione doveva essere lasciata nell’ignoranza sulla verità dell’esistenza degli extraterrestri, allo stesso tempo si doveva sviluppare la paura dei popoli nei loro confronti, da cui sarebbe risultato un odio diffuso nei confronti degli invasori, cosa che doveva tradursi in una rabbia difensiva guidata dall’odio. La presidenza degli Stati Uniti, come pure gli alti ufficiali militari e dei servizi segreti ecc. decisero di elaborare l’idea psicologicamente sofisticata di preparare uno scenario dell’orrore in materia di extraterrestri e di avviarlo in modo tale che, non solo l’America, ma anche ampie parti del resto del mondo ne sarebbero state coinvolte.

Das Szenario sollte so gestaltet sein, dass erst einmal Angst und Panik ausbrechen sollten in bezug auf ausserirdische Eindringlinge, wonach sich dann weitere Angst und auch Hass breitmachen und über die Welt verbreiten konnten, und zwar auch dann, wenn offiziell bekannt wurde, dass es sich bei allem nur um eine Fiction und also um ein utopisches Machwerk handelte.

Lo scenario avrebbe dovuto esser preparato in modo tale da provocare innanzitutto paura e panico nei confronti degli invasori extraterrestri e, successivamente, poter diffondere paura e odio in tutto il mondo, anche quando sarebbe stata resa nota ufficialmente che si trattava solo di una finzione e, quindi, nient’altro che di un’opera utopica.

Dabei wurde auf den psychologischen Trick gesetzt, dass wenn einmal Angst gesät ist, dass daraus noch grössere Angst und schlussendlich auch Panik und Hass entstehen müssen, die sich fortfolgend immer weiter ausbreiten.

Si è puntato sul trucco psicologico che, una volta seminata la paura, questa avrebbe portato ad una paura ancora più grande e, alla fine, al panico e all’odio che avrebbero continuato a diffondersi sempre più.

Ein Faktum, das damals schon bekannt war und auch heute noch weltweit immer wieder in verschiedenen Beziehungen praktiziert wird.

Un dato di fatto conosciuto già allora e che ancora oggi continua ad essere praticato in varie relazioni in tutto il mondo.

Und genau Angst und Schrecken waren gemäss der Ansicht der Verantwortlichen notwendig, um die Bevölkerung gegen die Ausserirdischen aufzuhetzen und sie davon abzuhalten, mit diesen in Kontakt zu treten, wenn sich die Gelegenheit dazu bieten sollte.

E, proprio paura e terrore, erano necessari, secondo l’opinione dei responsabili, per istigare la popolazione contro gli extraterrestri ed evitare che entrassero in contatto con questi, se ce ne fosse stata l’opportunità.

Durch diese perfide und psychologisch wohldurchdachte Machenschaft der obersten Staatsverantwortlichen sowie der Militärs und der Geheimdienste sollte also vermieden werden, dass sich jemals jemand aus dem Volke mit Ausserirdischen einliess, wenn sich die Gelegenheit dafür bieten sollte.

Per mezzo di questa perfida macchinazione psicologicamente ben congegnata da parte dei più alti responsabili dello Stato così come dei militari e dei servizi segreti, si è evitato che qualcuno del popolo si unisse agli extraterrestri, qualora se ne fosse presentata l’occasione.

Die Verantwortlichen hatten nicht nur Angst vor einer friedlichen offiziellen oder inoffiziellen Landung und Kontaktaufnahme der Ausserirdischen, sondern sie fürchteten auch eine Invasion.

I responsabili non solo temevano un atterraggio pacifico, ufficiale o non ufficiale, e un contatto con gli extraterrestri, ma temevano anche un’invasione.

Und weil ein offizielles oder inoffizielles Erscheinen und Wirken der Ausserirdischen auf der Erde mit den religiösen Philosophien nicht vereinbar gewesen wäre, so wurden auch seit 1915 die Päpste Benedikt XV. (1914-1922) sowie Pius XI. (1922-1939) und Pius XII. (1939-1958) in die ganze Verschwörung miteinbezogen.

E poiché la presenza o meno degli extraterrestri sulla Terra non sarebbe stata compatibile con le filosofie religiose, dal 1915 anche i papi Benedetto XV (1914-1922) nonché Pio XI (1922-1939) e Pio XII (1939-1958) furono coinvolti nell’intera cospirazione.

Auch gewisse jüdische Würdenträger waren daran beteiligt, die schon damals in Amerika einiges zu sagen und mitzubestimmen hatten. 

Anche alcuni dignitari ebrei ne furono coinvolti, che già allora avevano qualcosa da dire e da decidere in America. 

In geheimster Mission wurde also beschlossen, ein Horrorszenario zu schaffen, durch das die Bevölkerung einerseits aufgerüttelt, jedoch im Ungewissen über die Wahrheit der Existenz der Ausserirdischen gelassen werden sollte, die bereits im irdischen Luftraum manövrierten und auch auf der Erde vereinzelt landeten, wie aus sicheren Quellen feststand, und durch das andererseits Angst und Hass gegenüber den Fremden von anderen Welten gesät werden sollte.

Quindi, in una missione segreta, si decise di creare uno scenario dell’orrore che, da un lato scuotesse la popolazione, ma dall’altro lasciasse all’oscuro la verità dell’esistenza degli extraterrestri, che già facevano le loro manovre nello spazio aereo terrestre e in alcuni casi erano atterrati sulla Terra, come assicurano fonti sicure, e, d’altra parte, volevano seminare paura e odio per gli stranieri da altri mondi.

Der gemeine und schmierige Trick war an und für sich einfach:

Il trucco viscido e meschino era di per sé semplice:

Es sollte eine Radiosendung ausgestrahlt werden, die einerseits Angst und Schrecken vor Ausserirdischen verbreiten und andererseits auch sehr weite und nach Möglichkeit weltumfassende Kreise schlagen sollte.

Si sarebbe dovuto trasmettere un programma radiofonico che, da un lato diffondesse paura e terrore degli extraterrestri e, dall’altro, offrisse la possibilità di coinvolgere circoli globali.

Zu diesem Zweck wurden durch amerikanische Geheimdienstagenten sowie durch die verantwortlichen Vorgesetzten dieser Dienststellen sowie der Regierung und der Militärs geeignete Schriftsteller und Werke gesucht, die für die perfide Machenschaft ausgeschlachtet und verwendet werden konnten.

A tal fine, si cercarono scrittori e opere adeguate da parte di agenti dei servizi segreti americani come pure dai superiori responsabili di questi dipartimenti, nonché dal governo e dai militari, che potevano essere utilizzate e sfruttate per queste perfide macchinazioni.

US-Präsident Franklin D. Roosevelt (Präsident 4. März 1933 – 12. April 1945) war es dann jedoch höchst persönlich, der ein Science-fiction-Werk des Engländers Herbert George Wells aussuchte, das dieser als Schriftsteller anno 1898 unter dem Titel ‹Krieg der Welten› herausbrachte.

Fu tuttavia il presidente degli Stati Uniti Franklin D. Roosevelt (presidente dal 4 marzo 1933 – al 12 aprile 1945) di persona a scegliere l’opera di fantascienza dell’inglese Herbert George Wells, pubblicata dallo stesso nel 1898 con il titolo ‹La Guerra dei Mondi›.

In dieser Folge nahmen amerikanische Geheimdienstagenten mit Wells Kontakt auf und ersuchten ihn zwingend, sein Werk in ein Hörspiel umzugestalten.

Pertanto, gli agenti dei servizi segreti americani si misero in contatto con Wells e lo esortarono con la forza a trasformare il suo lavoro in un dramma radiofonico.

Der Mann fühlte sich aber ausserstande, dies zu tun, weshalb er vorschlug, den ihm bekannten amerikanischen Jung-autoren Orson Welles anzuheuern, der sich sicher dafür eignen würde.

L’uomo però, non si sentiva in grado di fare una cosa del genere e suggerì di ingaggiare il famoso giovane autore americano da lui conosciuto, Orson Welles, che sarebbe stato certamente adatto a questo scopo.

Unter Todesdrohungen wurde H.G. Wells zum lebzeitigen Stillschweigen verpflichtet, wonach dann in Amerika der noch junge Orson Welles von den Geheimdienstlern gezwungen wurde, H.G. Wells Werk ‹Krieg der Welten› in ein realistisch scheinendes Horrorhörspiel umzuarbeiten.

Sotto minacce di morte H.G. Welles venne costretto al silenzio per tutta la vita, dopodiché in America l’ancora giovane Orson Welles venne costretto dai servizi segreti a trasformare la ‹Guerra dei Mondi› di H.G. Welles in un verosimile dramma radiofonico dell’orrore.

Aus dem von Wells 1897 geschriebenen und 1898 veröffentlichten Science-fiction-Roman wurde so ein Werk, das am Radio ausgestrahlt wilde Panik und Angst sowie Hass auf die Ausserirdischen auslöste.

Il romanzo di fantascienza, scritto da Wells nel 1897, e pubblicato nel 1898, divenne dunque un’opera che scatenò il panico, la paura e l’odio per gli extraterrestri tramite trasmissione radiofonica.

Das Werk, in dem Ausserirdische menschenunähnlicher Gestalt, monsterhafter und böser Natur auf der Erde landeten und Unheil und Zerstörung anrichteten, war genau das, was sich die dafür Verantwortlichen von Regierung, Militär und Geheimdiensten erhofft hatten.

L’opera in cui degli extraterrestri, disumani, mostruosi e malvagi atterravano sulla Terra, causando caos e distruzione, era esattamente ciò che i responsabili del governo, dell’esercito e dei servizi segreti avevano sperato.

Dass es infolge der ausbrechenden Panik dann noch eine ganze Anzahl Toter gab, dürfte wohl nicht verwunderlich sein.

Non deve sorprendere che poi, a causa del panico, ci siano state anche molte vittime.

Mit der Ausstrahlung des Hörspiels ‹War of the worlds› (Krieg der Welten) war das Ziel der Regierung, der Militärs und der Geheimdienste erreicht, denn fortan herrschte Angst und auch ein gewisser Hass gegenüber den Ausserirdischen, welcher Art und Form sowie Gesinnung diese auch immer sein mochten.

Con la messa in onda del radiodramma ‹War of the worlds› (La Guerra dei Mondi) l’obiettivo del governo, dei militari e dei servizi segreti era stato raggiunto, poiché da allora regna la paura e un certo odio nei confronti degli extraterrestri, di qualunque tipo, forma e orientamento, essi siano.

Und genau das hat sich bis heute so erhalten und gar noch ausgeweitet, weil Angst und Hass immer weder neu geschürt wurden, und gerade darin sind die amerikanischen Geheimdienstkräfte usw. besonders tüchtig.

E questo è ciò che è continuato e che è cresciuto fino ad oggi, perché la paura e l’odio vengono continuamente alimentati, e proprio in questo le forze dei servizi segreti americani ecc. sono particolarmente efficienti.

Nicht genug damit, dass sie — und gewiss auch bestimmte Regierungs- und Militärkräfte — Antifilme gegen Ausserirdische finanziell unterstützen und fördern, nein, sie scheuen sich auch nicht, allerlei Horrorgeschehen vorzutäuschen, wie z.B. Entführungen durch Ausserirdische sowie Menschen- und Tierverstümmelungen usw. usf.

Essi, – e certamente anche alcune forze governative e militari – non solo sostenevano finanziariamente anti-film contro gli extraterrestri, ma non hanno provato vergogna nemmeno nell’inscenare ogni sorta di orrore, come ad es. rapimenti da parte di extraterrestri, nonché mutilazioni umane e animali, ecc.

Auch in Sachen Kornkreisfälschungen sind sie nicht untätig, und zwar in den verschiedensten Ländern.

Anche per quanto riguarda le contraffazioni dei cerchi nel grano nei più diversi paesi, non sono rimasti con le mani in mano.

Natürlich gibt es bezüglich all dieser Dinge auch Scharlatane, Betrüger und Schwindler auch jeder anderen Gattung. doch dürften die Geheimdienstmachenschaften wohl die schlimmsten sein, denn gerade durch diese werden Desinformationen erstellt, durch die die wirklichen und tatsächlichen Geschehen in diesen Beziehungen verteufelt und lächerlich gemacht werden.

Ovviamente in tutte queste cose, ci sono anche ciarlatani, imbroglioni e truffatori di ogni sorta, tuttavia, le macchinazioni dei servizi segreti sono probabilmente le peggiori, perché sono proprio queste a diffondere disinformazione con cui si demonizzano e ridicolizzano gli eventi reali ed effettivi in questo settore.

Gerade darüber ist kaum etwas bekannt, denn alles läuft so geheim ab wie seit eh und je und wie die tatsächliche Geschichte um das Hörspiel ‹Krieg der Welten› von Orson Welles.

Proprio a questo riguardo si sa ben poco, perché tutto si svolge come sempre in segreto, come con la vera storia del radiodramma ‹La Guerra dei Mondi› di Orson Welles.

Und besteht die Gefahr, dass etwas nicht geheimgehalten werden kann, dann scheuen sich die Verantwortlichen der Regierungen und Militärs sowie der Geheimdienste nicht, die Zeugen unter Todesdrohungen oder durch ein sonstiges Ausschalten zum Schweigen zu bringen, wie z.B. durch Eliminierung oder durch eine bewusstseinsverblödende Gehirnwäsche und Psychoterror usw.

E se c’è il rischio che qualcosa non possa essere tenuto segreto, allora i responsabili governativi, militari e dei servizi segreti non hanno paura di mettere a tacere i testimoni con minacce di morte o con altri metodi, come, ad es., l’eliminazione, un lavaggio del cervello che istupidisce la coscienza o il terrore psicologico.

Das wussten auch Herbert George Wells, der am 13.8.1946 verstarb sowie Orson Welles, der am 10.10.1985 das Zeitliche segnete.

Lo sapevano anche Herbert George Wells, morto il 13.8.1946, come pure Orson Welles, passato ad altra vita il 10.10.1985.

Beide hinterliessen keinerlei Aufzeichnungen die wahren Begebenheiten hinsichtlich des Hörspiels, denn zu Recht fürchteten sie, dass ihre Familien, Freunde und Bekannten auch nach ihrem Ableben von den Geheimdienstlern und Verantwortlichen der Regierungen und Militärs rachsüchtig verfolgt werden könnten.

Entrambi non hanno lasciato alcuna registrazione delle vere circostanze riguardo il radiodramma, perché, giustamente, temevano che le loro famiglie, i loro amici e conoscenti avrebbero potuto venir perseguitati anche dopo la loro scomparsa dai servizi segreti e dai responsabili governativi e militari in cerca di vendetta.

Und dass ich nun den Mund nicht darüber halte, was mir die Plejadier/Plejaren diesbezüglich erklärt haben, was daraus wird, das werden wir sehen … 

E che io non tengo la bocca chiusa su ciò che i Plejaren mi hanno detto su questo, vedremo cosa accadrà… 

Die regierungs-, militär- und geheimdienstlichen fiesen Machenschaften in bezug auf die Dämonisierung der Ausserirdischen haben seit 1938 immer mehr zugenommen — langsam und sukzessive zwar, dafür aber umso anhaltender und weitgreifender, bis in den achtziger Jahren die eigentlichen grossen Machenschaften zur Verteufelung der Ausserirdischen begannen — durch zwielichtige Gestalten geheimdienstlicher Façon sowie sonstiger UFO- und Ausserirdischen-Feinde.

Le ripugnati manovre governative, militari e dei servizi segreti sulla demonizzazione degli extraterrestri si sono moltiplicate dal 1938 – lentamente e in modo graduale, ma con persistenza e di sempre più vasta portata fino agli anni ’80 quando sono iniziate le vere e proprie grandi macchinazioni per la demonizzazione degli extraterrestri – per mezzo di dubbiose figure di facciata dei servizi segreti nonché alcuni nemici degli UFO e degli extraterrestri.

Es kamen Geschichten auf wie die grausamen Menschen- und Tierverstümmelungen, der Raub menschlicher Babys und die Schwängerung irdischer Frauen durch fremde Besucher aus dem Weltraum.

Sono apparse storie come le spaventose mutilazioni umane e animali, il rapimento di neonati umani e l’ingravidamento di donne terrestri da parte di visitatori alieni venuti dallo spazio.

Auch über unterirdische Labors und dort stattfindende unmenschliche Experimente wurden Schauergeschichten verbreitet.

Sono state diffuse anche storie dell’orrore su laboratori sotterranei e sugli esperimenti disumani che vi venivano praticati.

Doch nicht genug damit, denn die Angst vor den Ausserirdischen trieb noch schlimmere Blüten, wie z.B., dass behauptet wurde, den durch die Aliens geschwängerten Frauen werde nach einigen Monaten das im Mutterleib heranwachsende Baby entrissen, um es in flüssigkeitsgefüllten Brutsäulen usw. endgültig heranwachsen zu lassen, um durch diese Hybridenkinder eine neue Menschheit heranzuzüchten usw.

Come se non bastasse, la paura degli extraterrestri ha prodotto dei risultati ancora peggiori, come ad es. quando si afferma che le donne ingravidate dagli extraterrestri vengono private dopo qualche mese del bambino che sta crescendo nel loro grembo per permettere al neonato di crescere definitivamente in delle colonne di covata riempite di liquido ecc. e di allevare tramite questi bambini ibridi una nuova umanità ecc.

Eine weitere Horrorgeschichte war die, dass Erdenmenschen entführt würden, um diesen genetisches Material zu entnehmen, das von den Ausserirdischen für das Heranzüchten von Menschen benötigt werde, die sozusagen als Nahrungsspender dienten, weil sich die bösen Fremden aus den Tiefen des Weltenraumes angeblich von Menschenblut ernährten.

Un’altra storia dell’orrore è che gli esseri umani della Terra vengono rapiti per prelevare del materiale genetico, necessario agli extraterrestri per l’allevamento di esseri umani che dovrebbero servire, per così dire, a delle riserve di cibo, perché gli extraterrestri cattivi dal profondo dello spazio si presume si nutrano di sangue umano.

Auch in bezug auf die Tierverstümmelungen in Amerika wurde ähnliches behauptet, wobei der diesbezügliche Schwachsinn geradezu an den Haaren herbeigezogen war, dass nämlich Rinderblut eine genetische Verwandtschaft mit Menschenblut aufweise, weshalb den verstümmelten Rindern das Blut abgezapft werde, um es für Krisenzeiten in Blutbanken zu speichern — natürlich durch die bösen Ausserirdischen.

Simili affermazioni sono state fatte anche per quanto riguarda le mutilazioni animali negli Stati Uniti, dove le menzogne sono state tirate per i capelli, e cioè che il sangue bovino avrebbe un legame genetico con il sangue umano, motivo per cui il sangue dei bovini mutilati viene prelevato per essere conservato in banche del sangue per periodi di crisi – ovviamente da parte dei malvagi extraterrestri.

Doch auch nicht genug damit, denn noch viele andere und oft klar als schwachsinnig zu erkennende Behauptungen, Verleumdungen und Lügen wurden aufgestellt, durch die die Menschen in die Irre geführt und in Angst und Schrecken versetzt werden sollten, was auch vielfach gelungen ist und bestimmte Massenhysterien bei einer weltweiten Gruppe bestimmter Erdenmenschen ausgelöst hat, was auch zu Hassgefühlen usw. führte.

Ma non è tutto, perché molte altre affermazioni, calunnie e menzogne, spesso chiaramente riconoscibili come idiozie, sono state messe in piedi per fuorviare e terrorizzare la gente, e in molti casi sono riusciti a creare e che hanno scatenato l’isteria di massa di un gruppo globale di alcuni esseri umani della Terra, conducendo anche a sentimenti di odio ecc.

Was zu all dem regierungs-, militär- und geheimdienstlichen und bereits ans Idiotische grenzenden Unsinn und aus der Sicht des vernünftigen Menschenverstandes zu allem noch zu sagen ist, dürfte mit den Worten des renommierten und sachkundigen UFO-Forschers und Magazin 2000-Herausgebers Michael Hesemann gesagt werden, der zusammen mit Ingrid Schlotterbeck im Editorial des Magazin 2000/No. 6/1996, Okt./Nov. folgendes schreibt: 

Per quanto riguarda le sciocchezze governative, militari e dei servizi segreti, che già sfiorano l’idiozia e sono al di là da ogni umana ragionevolezza, si vedano le parole del famoso ed esperto ricercatore UFO e editore di Magazin 2000, Michael Hesemann che, assieme a Ingrid Schlotterbeck, ha scritto quanto segue in un editoriale apparso su Magazin 2000, Nr. 6 del 1996, ottobre-novembre: 

 

Die US-Regierung, so behauptet zum Beispiel der Ex-Marine-Offizier William Cooper, hätte mit den Ausserirdischen ein übles Geschäft gemacht: Weltraumtechnologie im Austausch gegen Land und Menschen. 

Il governo degli Stati Uniti, sostiene per esempio l’ex ufficiale della marina William Cooper, avrebbe fatto un affare losco con gli extraterrestri: tecnologia spaziale in cambio di terra e esseri umani. 

Erst Anfang der 70er Jahre habe man begriffen, wie teuflisch die <Besucher> wirklich seien — und erst seit Ronald Reagan würde man reagieren, das <Krieg der Stern>-System aufzubauen, als Verteidigung für Erde, und Menschheit gegen sinistre Extraterrestrier. 

Solo agli inizi degli anni Settanta si comprese quanto diabolici fossero in realtà i ‹visitatori› – e solo dopo Ronald Reagan, si sarebbe reagito costruendo il sistema delle ‹Guerre Stellari›, come difesa per la Terra e l’umanità contro i sinistri extraterrestri. 

Was dahintersteht, ist eine klare Botschaft: Wie gut, dass wir das Militär haben, das kräftig rüstet, um den bösen Aliens Paroli zu bieten.

Quello che sta dietro a tutto questo è un messaggio chiaro: è un bene che abbiamo l’esercito, che si sta armando con forza per affrontare gli alieni cattivi.

So hat das Wettrüsten auch nach dem Ende des Kalten Krieges noch seinen Sinn und Zweck… und eben diese Botschaft vermittelt jetzt ein Film, der alle Kassenrekorde sprengt.

È così che la corsa agli armamenti, anche dopo la fine della Guerra Fredda, ha ancora senso e scopo… ed è proprio questo il messaggio trasmesso ora da un film record d’incassi:

<Independence Day>, <Unabhängigkeitstag>, heisst der jetzt schon erfolgreichste Film aller Zeiten, die Alien-Apokalypse des Schwaben Roland Emmerich.

<Independence Day>, <Il Giorno dell’Indipendenza>, il film di maggior successo di tutti i tempi, l’apocalisse aliena dello svevo Roland Emmerich.

Und da geht es natürlich um die Rettung der besten aller möglichen Welten, der USA, die bedroht wird von den Teufeln aus dem All. 

E, ovviamente, si tratta di salvare il migliore dei mondi possibili, gli Stati Uniti, minacciati dal diavolo dallo spazio. 

Aber mit der Wirklichkeit haben all diese Horrorszenarien rein gar nichts zu tun.

Ma questi scenari dell’orrore non hanno proprio nulla a che fare con la realtà.

Fast ist man versucht, eine AADL, eine <Alien Anti-Defamation League> zu gründen, eine <Liga gegen die Diffamierung von Ausserirdischen>.

Si è quasi tentati di fondare una AADL, una <Alien Anti-Defamation League>, una <Lega contro la diffamazione degli extraterrestri>.

Denn in den Annalen der UFO-Forschung hat es nicht einen authentischen (d.h. gründlich untersuchten und für echt befundenen) Fall gegeben, der auf ein aggressives Verhalten oder feindliche Intentionen der Ausserirdischen hindeutet, um gleich auf die häufigsten Einwände einzugehen: Ja, die <Entführungen> werden von vielen <Opfern> als traumatisch empfunden. 

Poiché negli annali delle ricerche sugli UFO non c’è mai stato un caso autentico (cioè accuratamente studiato e confermato) che indichi un comportamento aggressivo o delle intenzioni ostili da parte degli extraterrestri, e per affrontare da subito le obiezioni più comuni: Si, i <rapimenti> sono stati percepiti da molte <vittime> come traumatici. 

Das hat verschiedene Gründe: Die ganze Situation wirkt beängstigend, die Angst vor dem Unbekannten, medizinische Prozeduren, die manchmal auch schmerzhaft sind, die völlige Emotionslosigkeit der <Besucher>, das Gefühl, ihnen hilflos ausgeliefert zu sein, ihre völlige Andersartigkeit, die oft als <Hässlichkeit> interpretiert wird.

Ciò per varie ragioni: L’intera situazione appare paurosa, la paura per l’ignoto, le procedure mediche, talvolta dolorose, la totale mancanza di emozioni dei <visitatori>, il sentimento di essere indifesi nei loro confronti, la loro totale diversità, spesso interpretata come <bruttezza>.

Wir wissen nicht, warum die <‹Entführungen> stattfinden, ob aus wissenschaftlicher Neugierde oder, wie einigen <Opfern> erklärt wurde, um eine <genetische Datenbank> der Menschheit anzulegen, für den Fall, dass wir die Erde zerstören.

Non sappiamo perché avvengono i <rapimenti>, se per curiosità scientifica o, come dichiarato da alcune <vittime>, per creare una <banca dati genetica> dell’umanità, nel caso in cui distruggessimo la Terra.

Nun sind auch medizinische Untersuchungen auf der Erde oft schmerzhaft.

Ora, anche gli esami medici sulla Terra sono spesso dolorosi.

Viele <Entführte> haben das Gefühl, sich unbewusst oder in einem Vorleben <zur Verfügung gestellt> zu haben und ziehen Nutzen aus dieser Erweiterung ihres Bewusstseins.

Molti <rapiti> hanno la sensazione di essersi <messi a disposizione> inconsapevolmente o in una vita precedente e approfittano di ciò per espandere la loro consapevolezza.

Eindeutig <Negativ> sind die <Entführer> also keineswegs. 

Chiaramente questi <rapitori> non hanno nulla di <negativo>. 

Ja, es sind Flugzeuge abgestürzt, die UFOs verfolgt haben.

Si, ci sono stati degli aerei che si sono schiantati inseguendo gli UFO.

Das aber hatte verschiedene Gründe.

Ma ci sono state diverse ragioni per questo.

Ein Pilot ist einem UFO so lange nachgejagt, dass ihm der Sprit ausging.

Un pilota ha inseguito un UFO per così tanto tempo che è rimasto senza benzina.

Ein anderer geriet in zu grosse Höhe, wurde bewusstlos.

Un altro è salito troppo in alto e ha perso i sensi.

In wieder anderen Fällen erhielten die Abfangjäger <Feuerbefehl>, aber ihre Waffenautomatik setzte aus.

In altri casi i piloti dei caccia hanno ricevuto <ordine di far fuoco>, ma le loro armi automatiche sono state disattivate.

In einem Fall explodierten die bereits entschärften Raketen noch im Jet, der Angreifer wurde durch seine eigenen Waffen getötet, aber nicht durch die <Besucher>.

In un altro caso i missili già disattivati sono esplosi nel jet, l’aggressore è stato ucciso dalle sue stesse armi, ma non dai <visitatori>.

Es hat in Brasilien einen Fall gegeben, in dem ein Farmer auf ein gelandetes UFO schoss — er wurde von einem Strahl getroffen, der ihm paralysierte – für eine Stunde.

In Brasile c’è stato un caso dove un contadino ha fatto fuoco su di un UFO atterrato ed è stato colpito da un raggio che lo ha paralizzato per un’ora.

Danach konnte er sich wieder normal bewegen.

Dopodiché è riuscito a muoversi normalmente. 

Ja, es hat Menschen gegeben, die UFOs sehr nahe kamen und an Strahlenschäden erkrankten.

Si, ci sono stati casi di persone che si sono avvicinate troppo agli UFO e si sono ammalate di radiazioni.

Das aber sind Fälle, die nun eindeutig als Unfälle einzustufen sind.

Ma si tratta di casi che si possono chiaramente classificare come incidenti.

Auf der anderen Seite haben irdische Militärs allzuoft auf UFOs gefeuert und sie in einigen Fällen sogar abgeschossen.

D’altra parte, i militari terrestri hanno sparato fin troppo spesso sugli UFO, e in alcuni casi li hanno anche abbattuti.

Es fand nie eine <Vergeltungsaktion> statt, wie sie auf der Erde üblich wäre.

Non c’è mai stata una <azione di rappresaglia>, come sarebbe consuetudine sulla Terra.

Vergleichen Sie einmal die <grausamsten> Schilderungen angeblicher UFO-Zeugen mit dem, was wir anderen Kreaturen oder gar unseren Mitmenschen antun.

Confrontate per una volta le più <crudeli> descrizioni di presunti testimoni di UFO con quello che facciamo ad altre creature o addirittura ai nostri simili.

Wie haben wir, als wir in Amerika landeten, die technologisch unterlegenen Indianer behandelt?

Quando siamo arrivati in America, come abbiamo trattato gli indiani tecnologicamente inferiori?

Wieviele Afrikaner haben wir in die lebenslange Sklaverei verschleppt?

Quanti africani abbiamo messo in schiavitù per tutta la vita?

Haben sich in Bosnien nicht ehemalige Nachbarn gegenseitig massakriert?

Non è vero che in Bosnia gli ex vicini si sono massacrati a vicenda?

Zu welchen Blutbädern führte eine Stammesfehde in Ruanda?

A quali bagni di sangue ha condotto una faida tribale in Ruanda?

Oder denken Sie an die Greueltaten in sowjetischen Gulag oder in Rotchina.

O pensate alle atrocità nei gulag sovietici o nella Cina Rossa.

Wer jetzt sagt, das seien ja bloss <die anderen>, der sei gefragt: War die Tötungsfabrik von Auschwitz nicht eine, deutsche, Erfindung? 

Chiunque ora dica sì, ma sono stati <gli altri>, gli si chieda: La fabbrica di morte di Auschwitz non è stata un’invenzione tedesca? 

Und genau das zeigt, welcher Mechanismus hinter der Alien-Panik steht: Wir messen sie nach unseren Massstäben.

E questo indica esattamente quale meccanismo si nasconde dietro il panico da alieni: Li misuriamo secondo i nostri parametri.

Wir projizieren unsere Verhaltensmuster auf sie.

Proiettiamo su di loro i nostri modelli comportamentali.

Wir befürchten, dass sie uns genauso behandeln würden, wie wir technologisch unterlegene Völker und andere Lebewesen behandeln.

Temiamo che ci tratterebbero esattamente allo stesso modo in cui noi trattiamo i popoli tecnologicamente inferiori e gli altri esseri viventi.

Sie sind unsere Projektionsfläche, unser Spiegelbild… 

Sono le nostre proiezioni, le nostre immagini riflesse… 

Wenn Ausserirdische die Erde erobern wollten, sie hätten es schon lange getan.

Se gli extraterrestri avessero voluto conquistare la Terra, lo avrebbero già fatto molto tempo fa.

Sie würden bestimmt nicht darauf warten, bis wir unser Verteidigungssystem verbessert haben.

Di certo non avrebbero aspettato che migliorassimo il nostro sistema di difesa.

In Wirklichkeit sind wir die Aggressoren, diejenigen, die friedliche Besucher Abfangjägern begrüssen und unsere Xenophobie (Angst vor Fremden) durch exorassistische Propagandafilme wie <Independence Day> Ausdruck verleihen.

In realtà siamo noi gli aggressori, quelli che salutano i visitatori pacifici con i caccia ed esprimiamo la nostra xenofobia (paura per degli stranieri) per mezzo di film di propaganda esorazzista come <Independence Day>.

(Anm. Billy: wobei es sich bei diesem Dämonisierungswerk gegen die Ausserirdischen fragt, ob nicht wieder amerikanische regierungs-, militär- und geheimdienstliche Machenschaften dahinter stecken wie bei <Krieg der Welten> von Orson Welles, um Angst, Panik und Hass in bezug auf die Besucher von fremden Welten neuerlich und diesmal in weltweitem Masse zu schüren.)

(Nota di Billy: ci si chiede se in quest’opera demonizzante contro gli extraterrestri non ci siano dietro nuovamente le macchinazioni del governo americano, dei militari e dei servizi segreti come per la <Guerra dei Mondi> di Orson Welles, per fomentare nuovamente, e a livello mondiale, paura, panico e odio nei confronti dei visitatori da mondi alieni.)

Und ihre Antwort: Botschaften der Besorgnis über unser Verhalten, darüber, dass wie unseren einzigartigen Heimatplaneten zerstören.

E la loro risposta: Messaggi di preoccupazione per il nostro comportamento, tramite il quale stiamo distruggendo il nostro unico pianeta natale.

Nach den ethischen Massstäben des Buddhismus legen sie Bodhisattva-Qualitäten an den Tag.

Secondo i parametri etici del Buddhismo, mostrano le qualità del Bodhisattva.

Ein Bodhisattva ist einer, der längst nach Erleuchtung erlangt hat, aber geschworen hat, so lange zu reinkarnieren, bis das letzte Lebewesen erlöst ist.

Un Bodhisattva è colui che ha raggiunto l’illuminazione già da molto tempo, ma ha giurato di continuare a reincarnarsi fino a quando non avrà liberato anche l’ultimo essere vivente.

Man erkennt ihn an zwei Eigenschaften: Weisheit und Mitgefühl.

Lo si riconosce da due qualità: saggezza ed empatia.

Und daran, dass er <Ahimsa> lebt, Gewaltlosigkeit.

E dal fatto che vive praticando l’<Ahimsa>, la non violenza.

Das heisst, dass er darauf verzichtet, Vergeltung zu üben.

Il che significa che ha rinunciato alla pratica della vendetta.

Billy

Billy

Selezionato e tradotto da Enrico Freguja 
FONTE WZ n. 106  
Ultima modifica 14/09/2020

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo di WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione /  Modifica )

Google photo

Stai commentando usando il tuo account Google. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione /  Modifica )

Connessione a %s...